Zusammenhängender Verbau von Gabionenkörben




Standard-Gabionenkörbe sind mit einer max. Länge von 2,0 m und einer max. Höhe von 1,0 m erhältlich. Durch einen zusammenhängenden Aufbau der Gabionenkörbe können Seitenwände und Boden- bzw. Deckel bei übereinanderliegenden Körben eingespart werden. Durch den zusammenhängenden Aufbau erhält man eine maximale Stabilität und erzielt eine Kostenersparnis durch Materialeinsparungen.

Unsere Gabionen-Körbe ist ein einfaches Baukasten-Prinzip aus vier verschiedenen Körben: A- / B- / C- und D-Korb.

A-Korb als Grund- bzw. Anfangskorb und Basis einer Gabionenwand, enthält alle Seiten, sowie Boden und Deckel. Erweitert man diesen A-Grundkorb in der Länge, so wird ein B-Korb angebaut, bei dem eine Seite eingespart wird (Seitengitter, das an A-Korb anschließt). Das Front-, Rück- und Bodengitter des B-Korbs wird mittels der im A-Korb enthaltenen Spiralen mit dem A-Korb verbunden. Bis zu drei Gitter können mittels einer Spirale verbunden werden. Weitere B-Körbe können folgen, je nach benötigter Länge der Gabionenmauer.

Baut man auf die erste Lage Gabionenkörbe eine weitere Lage auf, so beginnt diese mit einem C-Korb, der auf den A-Korb aufgesetzt wird. Der C-Korb hat keinen Boden, da der Deckel des A-Korbs zugleich den Boden des C-Korbs ersetzt. Die Seitenwände, sowie Front- und Rückseite des C-Korbs werden mittels der im A-Korb enthaltenen Spiralen mit dem A-Korb verbunden. Schließt man in der zweiten oder jeder weiteren Lage an den C-Korb noch weiter Körbe in der Länge an, so sind dies D-Körbe. Bei D-Körben wird der Boden und eine Seitenwand eingespart, da dieser direkt an den C-Korb seitlich angeschlossen und auf den B-Korb aufgesetzt wird. Jede weitere Lage nach oben wird ebenfalls mit einem C-Korb erweitert und in der Länge um einen D-Korb angeschlossen.

Mein Konto

Mein Kundenkonto

 

HS Gabionen Logo

       gabions-made-in-germany-and-europe.pngdin-iso-uni-iso.png

© 2020 HS Gabionenshop - Alle Rechte vorbehalten.